Upcoming events

Online panel discussion: Language, Law and Corona

____________________________________________________________________________________

3rd December 2020  //  19:00  //  Online

This event will be in German

Sprache, Recht und Corona

„Auf der anderen Seite wissen wir, dass die Krise uns noch Monate beschäftigen wird, das Virus wird nicht von heute auf morgen verschwunden sein, und insofern ist es wichtig in eine Phase der sozusagen ‚neuen Normalität‘ überzugehen“ (Bundeskanzler Kurz, 8. April 2020).

Diese Online-Podiumsdiskussion befasst sich mit der Beziehung zwischen Sprache, Recht und der ‚neuen Normalität‘ in Zeiten der Covid-19-Pandemie. Welche Formen behördlichen Handelns können unter Begriffen wie „adäquaten“ oder „besonderen Schutzmaßnahmen“ (§ 2a Abs 1 COVID-19-Maßnahmengesetz) subsumiert werden? Gibt es ein differenziertes Legalitätsprinzip in der Krise? Wie viel Auslegungsspielraum verträgt der Rechtsstaat, und warum hebt der VfGH (un)bestimmte Gesetze wieder auf? Wie können Methoden der Rechtslinguistik dazu beitragen, Auslegungsprobleme im Staatsnotstand (und darüber hinaus) zu lösen?

With Thomas KronschlägerPaul SchwarzenbacherChristian Piska, and Daniel Leisser (AALL).

Moderation: Vanessa Krebs (AALL)

Download the event poster here.

The panel discussion will be streamed live via the AALL Facebook page: www.facebook.com/AALLvienna

A recording of the event will also be available to view on YouTube afterwards. We will post the link here once it is available.

From left to right: Thomas Kronschläger, Paul Schwarzenbacher, Christian Piska, Vanessa Krebs, Daniel Leisser

International Legal Linguistics Workshop (ILLWS20)

____________________________________________________________________________________

This year, the International Legal Linguistics Workshop (ILLWS20) will take place online via Zoom.

For information about the ILLWS20, click here.

Download the programme here.

Download the call for papers here.

Panel discussion series: Language and Law (Part 7)

____________________________________________________________________________________

THIS EVENT WAS POSTPONED DUE TO CORONA

The new date will be announced in due course

Language and Law – Part 7

Sprache, Recht und Literatur

Literatur und Recht spiegeln durch die Sprache das Menschsein in all seinen Spielarten. Während das Recht durch die Sprache nur gebieten kann, lässt die Literatur auch das (Un)sagbare zum Gesagten, das (Un)schreibbare zum Geschriebenen werden.

Diese Podiumsdiskussion befasst sich mit der Frage nach den Berührungspunkten von Sprache, Recht und Literatur. Ist Sprache nur ein Medium unseres Denkens? Schafft sprachliches Handeln in Recht und Literatur auch kulturelle Wirklichkeiten? Welche Beziehungen bestehen zwischen Sprache, Recht und Literatur im Digitalen Zeitalter und wie lassen sich diese Beziehungen alltagsnah beschreiben?

With Andrea Griesebner (University of Vienna); Ebrahim Afsah (University of Vienna); Achim Hermann Hölter (University of Vienna); Maria Pober (University of Vienna / Deutsch-Kolleg Vienna der ÖOG Hammer-Purgstall / AALL) and Daniel Leisser (University of Vienna / AALL).

Keynote speech: Marie-Therese Sauer (University of Vienna / Uni-Verse Creative Writing Society)

Moderation: Jana Möseler (Danube-University Krems)

In cooperation with Stadt Wien – Büchereien.

Download the event poster here.

From left to right: Andrea Griesebner, Ebrahim Afsah, Achim Hermann Hölter, Maria Pober, Jana Möseler, Daniel Leisser, Marie-Therese Sauer