Upcoming events

Panel discussion series: Language and Law (Part 4)

____________________________________________________________________________________

12th December 2018  //  19:00  //  Büchereien Wien, Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Vienna

This event is in German.

Language and Law – Part 4

Sprache und Privatsphäre

Panel discussion with Nikolaus Forgó (University of Vienna); Barbara Prainsack (University of Vienna), Hans Zeger (Datenschutzrat), Stefan Knotzer (Danube University Krems) and Daniel Leisser (AALL).

Moderation: Aysun Salvatore (AALL)

Jeder Mensch hat das Recht auf die Achtung seines Privat- und Familienlebens. Mit dem 25.5.2018 trat die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Geltung. Diese ist in allen EU-Mitgliedsstaaten unmittelbar anwendbar und soll Betroffenen von Datenverarbeitungen mehr Kontrolle über ihre personenbezogenen Daten geben. Informationelle Selbstbestimmung heißt, selbstständig darüber entscheiden zu können, ob und wie eigene personenbezogene Daten von Anderen verwendet werden dürfen. Artikel 12 DSGVO sieht vor, dass Verantwortliche alle notwendigen Informationen zu Datenverarbeitungen in präziser, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form in einer klaren und einfachen Sprache übermitteln müssen, vor allem dann, wenn sich diese Informationen an ein Kind richten. Datenschutzerklärungen stehen im Zentrum dieser Informationspflichten und gehören neben Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu den meist ignorierten Textsorten überhaupt. In dieser Podiumsdiskussion befassen wir uns mit den Sprachnormen und Informationspflichten der DSGVO. Wie sollen Transparenz und Verständlichkeit heute umgesetzt werden? Ist die informierte und freiwillige Einwilligung zu Datenverarbeitungen nur eine Illusion?

Die Österreichische Gesellschaft für Rechtslinguistik (ÖGRL) beschäftigt sich im Rahmen der Verständlichkeits- und Partizipationsforschung mit den zeitgenössischen Herausforderungen der Rechtssprache in Europa.

In Kooperation mit den Büchereien Wien