Upcoming events

Panel discussion Language and Law 7:
Language, Law & Terrorism

____________________________________________________________________________________

POSTPONED – new date will be announced soon // Hauptbücherei Wien

This event will be in German

Terror. Terrorismus. Terrorist*innen. Diese Begriffe nehmen im medialen und öffentlichen Diskurs eine prominente Rolle ein und mitunter verschiedene Bedeutungen an. Angst vor der unerwarteten Gefahr wird nicht selten sozialen Gruppen als vermeintlichen Verursacherinnen zugeschrieben. Die Doktrin des gerechten Krieges, früher bekannt als »War on Terrorism«, gibt vor, den*die ‚Feind*in‘ zu kennen und seine*ihre ‚Neutralisation‘ legitimieren zu können. Gesetzliche Grundlagen lassen sich scheinbar schnell schaffen, wenn es darum geht, Sicherheit zu gewährleisten. Doch heißt ‚absolute Sicherheit‘ nicht zugleich auch, die eigene Freiheit aufzugeben? Was sind die Herausforderungen des demokratischen Rechtstaats im Kontext der Terrorismusabwehr und des ‚Anti-Terror-Pakets? In dieser Podiumsdiskussion beschäftigen wir uns mit dem Verhältnis von Sprache, Recht und Terrorismus.

With Irene Etzersdorfer (University of Vienna), Daniela Pisoiu (Austrian Institute for International Affairs) and Daniel Green (AALL / Vienna University of Economics and Business). Moderation by Aysun Salvatore (AALL).

Download the event poster – click here.

In cooperation with Stadt Wien – Büchereien.

From left to right: Irene Etzersdorfer, Daniela Pisoiu, Daniel Green, Aysun Salvatore

Panel discussion series: Language and Law

____________________________________________________________________________________

THIS EVENT HAS BEEN POSTPONED DUE TO CORONA

The new date will be announced in due course

Language and Law

Sprache, Recht und Literatur

Literatur und Recht spiegeln durch die Sprache das Menschsein in all seinen Spielarten. Während das Recht durch die Sprache nur gebieten kann, lässt die Literatur auch das (Un)sagbare zum Gesagten, das (Un)schreibbare zum Geschriebenen werden.

Diese Podiumsdiskussion befasst sich mit der Frage nach den Berührungspunkten von Sprache, Recht und Literatur. Ist Sprache nur ein Medium unseres Denkens? Schafft sprachliches Handeln in Recht und Literatur auch kulturelle Wirklichkeiten? Welche Beziehungen bestehen zwischen Sprache, Recht und Literatur im Digitalen Zeitalter und wie lassen sich diese Beziehungen alltagsnah beschreiben?

With Andrea Griesebner (University of Vienna); Ebrahim Afsah (University of Vienna); Achim Hermann Hölter (University of Vienna); Maria Pober (University of Vienna / Deutsch-Kolleg Vienna der ÖOG Hammer-Purgstall / AALL) and Daniel Green (University of Vienna / AALL).

Keynote speech: Marie-Therese Sauer (University of Vienna / Uni-Verse Creative Writing Society)

Moderation: Jana Möseler (Danube-University Krems)

In cooperation with Stadt Wien – Büchereien.

Download the event poster here.

From left to right: Andrea Griesebner, Ebrahim Afsah, Achim Hermann Hölter, Maria Pober, Jana Möseler, Daniel Green, Marie-Therese Sauer